Dieser Inhalt benötigt den Adobe Flash Player. Diesen können Sie unter http://www.adobe.com/go/getflashplayer kostenlos herunterladen.
descriptionGrafik: Brustkorb
Asthma ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung der Atemwege. Wiederholte Anfälle von Atemnot und Husten sind ihre typischen Symptome.
description
Wer verreist, sollte sich vorher informieren, welche Impfungen für das Urlaubsziel wichtig sind. Schutz vor Polio, Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten ist obligatorisch.
descriptionBeine
Venenprobleme sind alles andere als harmlos. Sie können zu schwerwiegenden Venenleiden führen. Eine schonende moderne Therapietechnik ist der Laser.
descriptionGrafik: Hüftknochen und Wirbelsäule
Bei Osteoprose werden die Knochen instabil. Bereits die kleinste Belastung kann zu Knochenbrüchen und sogar zur Bewegungsunfähigkeit führen.
Montag bis Freitag durchgehend
8 Uhr bis 18 Uhr 30

Samstag
8 Uhr bis 14:00 Uhr

Park-Apotheke
Frankfurter Str. 51-53
61118 Bad Vilbel
  • Schriftgröße normal
  • Schriftgröße mittel
  • Schriftgröße maximal

Die Park-Apotheke in Bad Vilbel bietet Ihnen ausführliche Beratung und Gesundheits-Informationen

vor Ort mitten in Bad Vilbel und zusätzlich auf den
Gesundheitsseiten der Park-Apotheke im Netz.

Das freundliche Team Ihrer Park-Apotheke beantwortet alle Ihre Fragen zu verschriebenen Arzneimitteln ausführlich und sorgfältig. Ebenso informieren wir Sie über Naturheilmittel und pflanzliche Wirkstoffe. Weitere Schwerpunkte sind die medizinische Körperpflege, Kosmetik
in pharmazeutischer Qualität und Verträglichkeit, Verbandstoffe und Pflege-Artikel sowie der gesamte Diabetikerbedarf. Die Park-Apotheke führt auch ein großes Sortiment homöopathischer Arzneimittel, Schüssler-Salze und Bachblüten.

Vielen Dank, dass Sie unsere Online-Seite besuchen.

Bei uns bekommen Sie nicht nur eine erstklassige Beratung und viele Serviceleistungen vor Ort, sondern auch ständig äußerst günstige Preisangebote für eine große Anzahl aktueller Artikel


Auf Ihren Besuch freut sich das Team Ihrer Park-Apotheke

Asthma bronchiale: Medikamente richtig anwenden

Etwa zehn Prozent der Kinder und fünf Prozent aller Erwachsenen leiden an Asthma, einer chronisch entzündlichen Erkrankung der Atemwege. Medikamente können die Beschwerden lindern – jedoch nur bei korrekter Anwendung. Wie Sie Asthmasprays richtig nutzen, darüber beraten wir Sie gerne bei uns in der Apotheke.

Asthmaerkrankungen und die damit verbundene Kurzatmigkeit – teilweise bis hin zu einer bedrohlichen Atemnot – stellen für Betroffene eine deutliche Einschränkung im täglichen Leben dar. Asthma ist eine chronisch entzündliche Erkrankung der Atemwege und kommt in beinahe allen Altersgruppen vor – jedoch sind mit etwa zehn Prozent verstärkt Kinder betroffen. Beim Rest der Bevölkerung geht man von fünf Prozent Erkrankten aus.

Wer unter Allergien wie Heuschnupfen leidet, hat auch ein höheres Risiko für Asthma. Arzneimittel zum Inhalieren sind für Betroffene häufig das Mittel der Wahl, da die Wirkstoffe so bis direkt in die Lunge gelangen können. Damit solche Asthmasprays richtig wirken können, ist es jedoch wichtig, dass sie richtig angewendet werden.

Unterschiedliche Anwendung
Es werden zwei unterschiedliche Spraysysteme unterschieden: „Es gibt die Dosieraerosole und Pulverinhalatoren. Bei den Dosieraerosolen wird ein Sprühstoß des Medikaments ausgelöst, der fast gleichzeitig eingeatmet wird. Bei den Pulverinhalatoren wird durch Drehen eine vorbestimmte Menge des Wirkstoffs in Pulverform bereitgestellt. Mit einem ziehenden Einatmen wird das Medikament dann inhaliert. Insgesamt gibt es über 20 Modelle an Asthmamedikamenten, die jeweils auch in der Anwendung leicht unterschiedlich sind“, erklärt Christoph Gulde vom Landesapothekerverband Baden-Württemberg.

Für Patienten ist es deshalb wichtig, sich in der Apotheke das System noch einmal genau erklären zu lassen. „Studien haben gezeigt, dass zwischen 50 und 80 Prozent aller Patienten Fehler bei der Anwendung ihrer Asthmamedikamente machen. Dadurch kann es zu unterschiedlichen Folgen kommen: Der Patient nimmt zu wenig oder zu viel Wirkstoff auf, entsprechend steigt dann der Medikamentenverbrauch. Bei Unterdosierung kann es zu häufigeren Asthmaattacken kommen, die im schlimmsten Fall auch zu vermehrten Klinikeinweisungen führen können. Auch Nebenwirkungen wie Pilzinfektionen im Mund treten bei falscher Anwendung von Asthmasprays mit Kortison verstärkt auf. Wer sein Asthmamedikament nicht richtig einnimmt, der leidet mehr an seinen Symptomen und büßt viel an Lebensqualität ein“, so Gulde.

Mehr zum Thema Asthma.

Wie Sie Asthmamedikamente richtig anwenden, erfahren Sie auch bei uns in der Apotheke.

Quelle:
Landesapothekerverband Baden-Württemberg: Atmen ist Leben: Asthma-Patienten brauchen Beratung



Asthmaspray
© Thinkstock
Korrekte Anwendung: Nur wenn ein Asthmaspray richtig genutzt wird, kann es optimal wirken.